Anzeige

von , über "Take IT max (20.000/1.024)" von inode.at , am um 20:49 Uhr

Wir waren mal die Guten

Ich habe sehr viel mit Inode zu tun.
Der Support hat sich seit dem Wechsel zu UPC diesem fast angepasst. Der ist fast auf dem NIVEAU von Chello. Und wie "gut" der ist, sollte sich schon herumgesprochen haben.

Die Kunden werden mit der Geschwindigkeit systematisch betrogen um es mal hart auszudrücken. Nach keiner Neuinstallation wurde annähernd die 20Mbit erreicht. Aber nicht aus Leitungsgründen sondern weil vermutlich spekuliert wird, dass sich der Kunde nicht rührt. Bei ca. 20 Neuinstallationen konnte ich feststellen das bei ca 80% nur etwa 50% der möglichen Geschwindigkeit der Leitung erreicht wird. Selbst nach einem Monat tut sich da von Inode nichts.
Erst wenn man beim Inode Support anruft wird die Leitung angepasst. Das bringt dann bis zu 120% mehr Speed (z.B. von 6Mbit auf 13Mbit)

Die Höchstleistung von 20Mbit habe ich nur einmal erreicht. Wenigstens ist das auch der Anschluss den ich verwiegend nutze :)
Allerdings auch nur mittels neuerster Firmware und mehrmaligen anrufen mit dem Hinweis das sie die 7170 Frit!Box auch mit einem Signal/Rauschabstand von unter 10dB laufen wird. Aber für diese Entscheidung hat sich der Supporter von Inode erst Rückendeckung von Oben geholt.

Auf eine Antwort auf ein Mail (Ticket Nummer: [Tkt #8410014]
wegen einem Gerätetausch warte ich bereits 4 Wochen.

Aber das grundsätzliche Probleme ist, dass es nicht viele Alternativen gibt. AON und Tele2 sind für mich keine.
Dann gebe es noch Chello. Dort warte ich auf einen Rückruf wegen einer Gutschrift seit gut 2 Monaten. Dort wurde dem Kunden 3 Wochen lang erzählt das alles in Ordnung sei. Dann habe ich mich dem Internetproblem angenommen. Der Rechner hat zwar eine Chello IP zugewiesen bekommen, konnte allerdings nicht ins Internet. Anruf von mir bei Chello. Bei uns alles OK. Rechner ist Online. Ewig auf dem sch... Vista nach dem Fehler gesucht und irgendwann ratlos resigniert. Dann Vista terminiert und durch XP ersetzt. Selbigest Problem. Dachte dann an defekter Netzwerkkarte. Also einen Laptop genommen, MAC gefakt und dort auch kein I-Net. Dann mal wieder Chello angerufen wo die wieder gemeint hätten das alles in Ordnung sei. Dann bin ich ein wenig böse geworden bis sie einen fehlerhaften doppelten Eintrag in ihrer Datenbank gefunden haben der das Internet blockiert hat.

Fazit: Inode ist das kleinste Übel. Von den Guten aber Meilenweit entfernt. Die Geschwindigkeit der Anschlüsse variert von 11Mbit bis 20Mbit.
Am besten vorher mal anrufen und sich erkundigen wie weit man vom Wählamt entfernt ist. Das gibt schon mal gute Rückschlüsse mit welchen Speed man rechnen kann.

Ausfälle: eher selten.

Support: Vor der übernahme durch UPC um Klassen besser. Aber noch immer viel besser als bei Chello. Dort ist der First Level teilweise wirklich eine Zumutung.

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 25 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken