Browser

Als Browser oder Webbrowser werden Programme bezeichnet, die der Darstellung von Webseiten im World-Wide-Web dienen. Das heißt, ein Browser ist eine benutzerfreundliche Oberfläche für Internetnutzer, um die Inhalte im Internet darzustellen. Demnach ist ein Browser ein unentbehrliches Werkzeug für das Surfen im Internet. Zum Einsatz kommen Browser auf Computern, Tablets, sowie Smartphones oder anderen internetfähigem Endgeräten.
Neben gewöhnlichen HTML-Seiten kann ein Internet-Browser auch andere Dokumente, wie Bilder oder PDFs, öffnen und anzeigen. Zudem können über einige Browser E-Mails verwaltet und Downloads, sowie Filesharings durchgeführt werden. Wie gut ein Browser ist, hängt von seinen Fähigkeiten bezogen auf die Darstellung der Webseiten ab. Ebenso gehören Geschwindigkeit, Stabilität und Sicherheit dazu. Die beliebtesten Webbrowser sind neben Google Chrome und Mozilla Firefox auch Safari, der Internet Explorer und Opera.

Mit Einführung von Open-Source-Browsern wie Firefox, bei denen externe Entwickler an dem Browser mit entwickeln können, wurde der Grundstein für Browser-Add-Ons gelegt. Add-Ons sind extern programmierte Funktionen, die der Nutzer dem Browser hinzufügen kann und ihm so die Möglichkeit der Personalisierung seines Browsers gibt. Dabei können Add-Ons einfach nur Farbeschemen für den Browser, aber auch Funktionsleisten und –buttons sein. Das größte Angebot an Add-Ons finden Nutzer bei Mozilla Firefox und Google Chrome.